Was bieten unsere Sprachcamps?

Haben Sie Fragen zu unseren Sprachcamps? Hier finden Sie die Antworten. Sollten noch weitere Unklarheiten sein, freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.


Unsere Sprachcamps, also das Englisch- und Deutschcamp, sind in erster Linie Freizeitcamps! TeilnehmerInnen aus aller Welt sorgen für ein internationales Ambiente. Unsere lehrenden BetreuerInnen sind jung und dynamisch und gestalten den Unterricht, sowie die Freizeit, sehr abwechslungsreich.


Unser Englisch- und Deutschcamp ist für alle Könnensstufen ausgelegt. Wir empfehlen aber für die jüngsten TeilnehmerInnen zumindest eine der beiden Verständigungssprachen (Englisch oder Deutsch) als Zweitsprache zu sprechen. Kinder, die sich gar nicht verständigen können, sind schnell überfordert und neigen zu Heimweh.


Wenn Ihr Kind weder Deutsch noch Englisch spricht kann es hilfreich sein, wenn andere TeilnehmerInnen mit der gleichen Muttersprache am Camp sind. Unsere BetreuerInnen sprechen fast ausschließlich Englisch und Deutsch. Bitte erkundigen Sie sich, ob andere Kinder der gleichen Nationalität am Camp sind.


Das Sprachvermögen wird mit einem Test zu Beginn des Camps ermittelt. Anschließend werden die TeilnehmerInnen in verschiedene Lerngruppen eingeteilt. Sollte sich das mündliche Sprachvermögen sehr von dem schriftlichen unterscheiden, wird im Laufe der Woche entschieden, ob es in eine andere Gruppe wechselt.


In einer Gruppe sind zwischen 10-15 Kinder.


Jedes Kind bekommt eine Lernmappe mit Lernunterlagen, welche auch mit nach Hause genommen wird. Es ist nicht nötig eigene Lehrbücher mitzubringen.


Die Inhalte beziehen sich auf die Themen Grammatik, Wortschatztraining, Land & Kultur sowie Konversation.


Wir legen viel Wert auf lebendigen und interaktiven Unterricht, dieser kann in einem Klassenzimmer stattfinden, aber auch draußen in der Natur oder im Dorf bei einer spannenden Rätselrallye.


Am Ende des Camps bekommt jede/r TeilnehmerIn eine Bestätigung über den positiven Abschluss des Camps mit der Beschreibung der vermittelten Inhalte sowie Anzahl der absolvierten Einheiten.


Unsere SprachtrainerInnen sind Muttersprachler auf ihrem Gebiet, das heißt sie sprechen Englisch oder Deutsch als Erstsprache. Alle SprachtrainerInnen verfügen entweder über bereits abgeschlossenen Sprachdiplome (DAF, DAZ, TOEFL, Sprachstudium) oder sie sind noch in Ausbildung.


Der Lernerfolg misst sich an der Motivation des Kindes die Sprache zu lernen, anzuwenden und zu vertiefen. Das Camp bietet sehr viele Möglichkeiten die Sprache in allen ihren Facetten kennenzulernen und zu erleben: im Unterricht, aber auch in der Freizeit während der Sportaktivitäten, am Lagerfeuer, bei der Erlebniswanderung oder auch im Zimmer mit den ZimmerkollegInnen. Unsere Sprachcamps sind keine reinen Lerncamps! Der ungezwungene Aspekt des Erlebens der Sprache macht das Camp zu einem Erfolgserlebnis.


Es wird immer versucht, dass jede Woche ein einzigartiges Erlebnis im Camp ist. Es kann zu Wiederholungen wie bei den Freibadbesuchen kommen, doch die Tagesausflüge variieren von Woche zu Woche. Allerdings kann es hier auch zu wetterbedingten Abweichungen kommen.